Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Januar 2018

300 (I) – Einstieg in die beruflichen Arbeitswelten für Menschen mit Behinderung – Qualifizierung für Jobcoaches (Modul 1)

Januar 15-Januar 17
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

6-teilige modulare Seminarreihe Mit dieser modularen Seminarreihe wollen wir Ihnen in einem Grundlagenmodul und fünf vertiefenden Themenmodulen Einblicke in das Arbeitsfeld „Jobcoaching“ ermöglichen Das 1. Modul beinhaltet folgende Schwerpunkte:   Einstieg in betriebliche Arbeitswelten für Menschen mit Behinderung Jobcoaching – was ist das und warum wird es benötigt? Vorstellung von Fallbeispielen Prinzipien von Jobcoaching Jobcoaching als Prozess, der nach Steuerung verlangt Mögliche Betätigungsfelder eines Jobcoachs Rolle des Jobcoaches Qualifikationsanforderungen an den Jobcoach Welche Erwartungen haben die unterschiedlichen Parteien an eine…

Erfahre mehr »

102 (Teil 2) – Basisschulung für Werkstatt·räte

Januar 17-Januar 19
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

Praxis·wissen auffrischen und vertiefen. 3-teilige Seminar·reihe für Werkstatt·räte und Vertrauens·personen – Start 2017 Im Herbst 2017 werden in den Werkstätten neue Werkstatt·räte gewählt. Als neugewähltes oder wiedergewähltes Mitglied des Werkstatt·rates haben Sie viele Aufgaben zu erledigen. Sie sollten wissen: • was die Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung ist • welche Aufgaben Werkstatt·räte haben • welche Pflichten und Rechte Werkstatt·räte haben • wie Sie mitbestimmen und mitwirken können. Im Seminar üben Sie: • Gesetze zu lesen und zu verstehen, • eine Werkstatt·versammlung durchzuführen • sich…

Erfahre mehr »
Februar 2018

102 (Teil 3) – Basisschulung für Werkstatt·räte

Februar 19-Februar 21
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

Praxis·wissen auffrischen und vertiefen. 3-teilige Seminar·reihe für Werkstatt·räte und Vertrauens·personen – Start 2017 Im Herbst 2017 werden in den Werkstätten neue Werkstatt·räte gewählt. Als neugewähltes oder wiedergewähltes Mitglied des Werkstatt·rates haben Sie viele Aufgaben zu erledigen. Sie sollten wissen: • was die Werkstätten-Mitwirkungs-Verordnung ist • welche Aufgaben Werkstatt·räte haben • welche Pflichten und Rechte Werkstatt·räte haben • wie Sie mitbestimmen und mitwirken können. Im Seminar üben Sie: • Gesetze zu lesen und zu verstehen, • eine Werkstatt·versammlung durchzuführen • sich…

Erfahre mehr »

Das Bundesteilhabegesetz – „Wissen für die Praxis 2018!“ [Mannheim]

Februar 21-10:00-16:30
Jugendherberge Mannheim International, Rheinpromenade 21
Mannheim, 68163
+ Google Karte

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) bringt grundlegende Veränderungen im Bereich der Eingliederungshilfe. In der Tagesveranstaltung möchte der Landesverband über die Änderungen und die Handlungsbedarfe aufklären und Möglichkeiten zur guten Umsetzung des BTHG in die Praxis aufzeigen.     Themen der Veranstaltung sind: 1. Überblick über das BTHG und dessen Inkrafttreten 2. Allgemeines zur Eingliederungshilfe nach dem BTHG 3. Einsatz von Einkommen und Vermögen 4. Aufgaben und Leistungen der Eingliederungshilfe: • Medizinische Rehabilitation • Teilhabe am Arbeitsleben • Teilhabe an Bildung • Soziale…

Erfahre mehr »

100 – Frauen·beauftragte: „Juhu ich bin gewählt – Hilfe, was jetzt?“ (Teil 1)

Februar 26-Februar 28
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte
Frauenbeauftragte

4-teilige Seminar·reihe für Frauenbeauftragte (Teil 1) Seit Herbst 2017 gibt es gewählte Frauen·beauftragte in Werkstätten. Sie sind gewählt? Herzlichen Glückwunsch! In dieser Seminar·reihe erfahren Sie: Was sind Ihre Aufgaben? Was sind Ihre Rechte und Pflichten? Mit wem arbeiten Sie zusammen? Wo bekommen Sie Unterstützung und Rat? Gemeinsam erarbeiten wir mit Ihnen, was eine Frauen·beauftragte können muss. So können Sie nach und nach in Ihre neue Rolle hineinwachsen. In der Gruppe mit anderen Frauen können Sie über Ihre Erfahrungen berichten und…

Erfahre mehr »
März 2018

802 – Pflege Basics

März 1-10:00-16:30
Lebenshilfe Esslingen, Flandernstraße 49
Esslingen a. N., 73732
+ Google Karte

Dieser Basiskurs vermittelt den Teilnehmer_innen Grundlagen rund um das Thema Pflege   Inzwischen sehen sich die pädagogischen Fachkräfte und Mitarbeiter_innen vermehrt vor pflegerischen Herausforderungen. Bei dieser Tagesveranstaltung erhalten Mitarbeiter_innen aus der Behindertenhilfe, die über keine bis wenig Pflegeerfahrung verfügen, praktisches Grundwissen im Bereich der Pflege. Den Teilnehmer_innen wird ein sicherer Umgang mit den täglichen pflegerischen Anforderungen vermittelt. Das Seminar ist sehr praxisorientiert aufgebaut, sodass die Teilnehmer_innen das Erlernte sogleich durch praktische Übungen verfestigen können. Durch Vortrag, Gruppenarbeiten und vor allem…

Erfahre mehr »

604 – Datenschutz in sozialen Einrichtungen unter Berücksichtigung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

März 6-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Datenschutz – für jeden ein gängiger Begriff. Doch was bedeutet „Datenschutz“ eigentlich? Welche Auswirkungen hat die EU-Datenschutz-Grundverordnung auf Einrichtungen der Behindertenhilfe?   Das Thema Datenschutz wird immer wichtiger. Ab Mai 2018 wird der Datenschutz in Deutschland und Europa durch die EU-Datenschutzgrundverordnung einheitlich geregelt. Damit kommen auch auf Einrichtungen der Behindertenhilfe Veränderungen und neue Herausforderungen zu. Die deutlich verschärften Strafandrohungen stellen zudem ein erheblich gesteigertes Haftungsrisiko dar. Das Seminar bietet einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und Pflichten, die auf Einrichtungen…

Erfahre mehr »

601 – Soziale Organisationen im Wandel – meine Einrichtung als Dienstleister

März 7-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Wie gewinne ich Interessenten für das Angebot meiner Einrichtung bzw. meines Dienstes?   „Der Kunde ist der wichtigste Besucher in unserem Hause. Er ist nicht von uns abhängig. Wir sind von ihm abhängig. Er unterbricht unsere Arbeit nicht, sondern er ist Ziel und Zweck unserer Arbeit. (…).“ Mahatma Gandhi   Im Zuge der Umsetzungen durch das Bundesteilhabegesetz, werden die Einrichtungsträger vermehrt in die Rolle eines Dienstleisters schlüpfen. In diesem Seminar werden die Teilnehmenden in 6 Schritten erste Werkzeuge kennenlernen, um…

Erfahre mehr »

702 – Bekannt werden – Menschen überzeugen – Partner gewinnen

März 14-10:00-16:30
Lebenshilfehaus in Karlsruhe, Steinhäuserstr. 18
Karlsruhe, 76135
+ Google Karte

Strategien für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit   „Alles, was ich tue und was ich nicht tue, ist Öffentlichkeitsarbeit.“ (Siglinde Schneider-Fuchs, THW) Jede Einrichtung betreibt Öffentlichkeitsarbeit, ob sie will oder nicht. Aber sich als Einrichtung richtig zu positionieren, sich zu präsentieren und zu zeigen was man (Gutes) tut, klingt einfacher als es ist. Mit diesem Seminar wollen wir Sie und Ihre Einrichtung dabei unterstützen, auch mit geringen finanziellen Mitteln gute Öffentlichkeitsarbeit zu gestalten. Bekannt werden, Menschen überzeugen und Partner gewinnen sind zentrale…

Erfahre mehr »

303 – Der Bildungsbegleiter

März 15-März 16
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Aufgaben und Herausforderungen für den Berufsbildungsbereich und den Arbeitsbereich der Werkstatt. Berufliche Qualifizierung mit und für Menschen mit Behinderung managen.   Die Aufgaben im Berufsbildungsbereich (BBB) und dem Arbeitsbereich einer Werkstatt sind einem ständigen Wandel unterworfen. Im Rahmen der Inklusionsdebatte müssen heute immer stärker fundierte berufliche Qualifizierungsmaßnahmen für alle Menschen mit Behinderung angeboten werden. Grundlage dafür ist neben dem Bundesteilhabegesetz das Fachkonzept der Agentur für Arbeit. Der Bildungsbegleiter ist nicht nur Ausbilder, sondern insbesondere Wegweiser und Assistent für Menschen mit…

Erfahre mehr »

705 – Älter werden im Beruf – und der „Wind des Wandels“

März 19-März 20
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

Veränderungen wahrnehmen und neue Chancen suchen und nutzen   Sie sind schon lange im Beruf und haben viele Veränderungen erlebt: in Bezug auf Menschen mit Behinderung, in Teams, in Einrichtungen und auch im gesellschaftlichen Leben? Sie sind über 50 und stellen sich vielleicht zunehmend die Frage, wie Sie in den nächsten Jahren den wachsenden Aufgaben gerecht werden können? Dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig!. Gerade in der Behindertenhilfe hat sich die professionelle Begleitung von Menschen mit Behinderung in…

Erfahre mehr »

300 (II) – Einstieg in die beruflichen Arbeitswelten für Menschen mit Behinderung – Qualifizierung für Jobcoaches

März 20-März 21
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Modul II: Bewerber_innen kennenlernen, Beziehungen gestalten, Ziele planen und auswerten im Übergangsmanagement hin zum ersten Arbeitsmarkt. Zielsetzung: In diesem Modul werden wir uns mit dem Erstgespräch, Zielvereinbarungen, dem Herausfinden von Fähigkeiten und Stärken der Teilnehmer_innen beschäftigen und Auswertungstechniken kennenlernen, damit wir gemeinsam mit unseren Teilnehmer_innen immer wissen, wo wir gerade stehen, was wir bereits miteinander geschafft haben und was wir für eine betriebliche Integration noch erreichen müssen. Die Dozentin stellt erprobte Materialien vor. Darüber hinaus sind die Teilnehmer_innen zu einem…

Erfahre mehr »

105 – Leben in der Fremde – Flüchtlinge bei uns in Deutschland

März 21-März 23
Haus Hochfelden, Hochfeld 7
Sasbach, 77880
+ Google Karte
fluechtlinge in Dtld.

Das Seminar informiert über Gründe für Flucht und Asyl. Wir haben auch die Möglichkeit, mit Flüchtlingen zu sprechen. Fast täglich begegnen wir Menschen, die fremd aussehen. Sie kommen aus anderen Ländern. Viele von ihnen sind Flüchtlinge und suchen Asyl in Deutschland. Manche Menschen haben Angst vor den Flüchtlingen. Andere Menschen helfen den Flüchtlingen. In dem Seminar werden wir mehr über das Leben von Flüchtlingen in Deutschland erfahren und mit einigen ins Gespräch kommen. • Woher kommen die Flüchtlinge? • Warum…

Erfahre mehr »

603 – Das Heimrecht in Baden-Württemberg

März 22-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Diese Tagesveranstaltung erläutert die heimrechtlichen Grundlagen für stationäre und ambulant betreute Wohnangebote in der Eingliederungshilfe   Seit Mai 2014 besteht in Baden-Württemberg das „Gesetz für unterstützende Wohnformen, Teilhabe und Pflege (Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz)“. Für die Gestaltung stationärer Wohnangebote für Menschen mit Behinderung ist die Kenntnis des Heimrechts von zentraler Bedeutung. Dargestellt werden zunächst die Regelungen des Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetzes (WTPG), aufgeteilt in folgende Themenblöcke: Anwendungsbereich und Abgrenzung zum Betreuten Wohnen Allgemeine Regelungen Bestimmungen für stationäre Einrichtungen Bestimmungen für…

Erfahre mehr »
April 2018

106 – Achtsam durch das Leben gehen

April 9-April 11
Haus Hochfelden, Hochfeld 7
Sasbach, 77880
+ Google Karte
achtsamkeit

Achtsamer durch das Leben gehen und die Welt neu entdecken Was ist eigentlich Achtsamkeit? Das bedeutet: • Man geht aufmerksam mit sich selbst um. • Du fühlst in dich hinein. • Du erkennst, wie du dich fühlst. • Die Aufmerksamkeit betrifft auch die Umwelt und unsere Mitmenschen. Wir können somit andere besser verstehen. Der Alltag kann viel mehr Spaß machen, wenn wir aufmerksam sind. Für uns Menschen ist es gesund im Jetzt zu leben . Entdecke mit uns tolle Eindrücke,…

Erfahre mehr »

302 – Wenn die Psyche ver-rückt ist (Teil 1)

April 9-April 13
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

Grundlagenwissen und Krisenmanagement für die kompetente Arbeit mit Menschen mit psychischen Erkrankungen. 2 – teilige Seminarreihe – Abschluss mit Zertifikat Immer mehr Menschen in unserer  Gesellschaft sind  psychisch erkrankt. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in der Werkstatt für behinderte Menschen wider. Damit diese Personen professionell begleitet und qualifiziert werden können, ist störungsspezifisches Wissen über die verschiedenen Formen psychischer Erkrankung von großer Bedeutung. Dieses Seminar beleuchtet verschiedene psychiatrische Krankheitsbilder wie Psychosen, Persönlichkeitsstörungen, Affektive Störungen, Angst- und Zwangserkrankungen sowie Traumastörungen. Spezielle weitere…

Erfahre mehr »

500 – Seminar Kills – Was brauche ich für meine pädagogische Arbeit in den Freiwilligendiensten?

April 10-April 11
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Das Seminar ist offen für alle Träger bzw. Zentralstellen!   Was brauche ich für meine pädagogische Arbeit in den Freiwilligendiensten?   Dieses Seminar richtet sich an Neueinsteiger_innen und pädagogische MitarbeiterInnen mit Vorerfahrungen. Den Teilnehmenden werden Grundlagenskills vermittelt, die sie in der Arbeit als pädagogische Mitarbeiter_innen benötigen. Das Arbeitsfeld ist sehr vielseitig und umfassend und soll in diesem Seminar möglichst breit beleuchtet werden. Folgende Themengebiete werden behandelt: Es wird die Person „Referent_in“ betrachtet mit den verschiedenen Rollen, die ein Seminar bietet…

Erfahre mehr »

402 – Basiskurs: Neue Wohnformen

April 13-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Grundlagen der Neuausrichtungen, bewährte innovative Konzepte und Austausch zu (Weiter-) Entwicklungen von Wohnformen   Das Wohnen in der Eingliederungshilfe steht vor vielen Herausforderungen. Der Nutzer_innenkreis und die rechtlichen Grundlagen verändern sich. Viele Einrichtungen der Behindertenhilfe machen sich auf den Weg, Lösungen zu suchen und zu entwickeln. Der Landesverband, seine Gremien, Arbeitskreise und Mitglieder sind stetig daran, neue Wohnformen und innovative Konzepte auszuprobieren. Seit ein paar Jahren gibt es in Baden-Württemberg Konzepte, die bereits die erfolgten und kommenden rechtlichen Änderungen vorweggenommen…

Erfahre mehr »

800 – Basiskurs: MH Kinaesthetics®

April 17-April 18
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

MH Kinaesthetics® für Fachkräfte und Mitarbeiter_innen in der Behindertenhilfe   Um was geht es im Basiskurs? Der Basiskurs befasst sich mit einer Eigenschaft von MH Kinaesthetics, dem Konzeptsystem. Die Teilnehmer_innen erhalten eine Einführung in das Werkzeug, welches es ihnen ermöglicht, tägliche Aktivitäten aus verschiedenen Bewegungsperspektiven zu verstehen, um Klient_innen / Bewohner_innen aller Altersstufen und Fähigkeiten effektiver in ihre Bewegung unterstützen zu können. Im Zentrum des Basiskurses stehen Aktivitäten, die Klientinnen / Bewohner_innen wegen Krankheit, Verletzung oder Behinderung nicht alleine bewältigen…

Erfahre mehr »

501 – Wo stehe ich? – Die Akteure in den Freiwilligendiensten und die daraus resultierenden Erwartungen an Bildungsreferent_innen

April 18-April 19
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Das Seminar ist offen für alle Träger bzw. Zentralstellen!   Es werden die unterschiedlichen Akteure in den Freiwilligendiensten vorgestellt und erörtert. Anschließend werden die daraus resultierenden Erwartungen an die eigene Rolle und die Umsetzung erarbeitet und reflektiert.   Dieses Seminar stellt die Komplexität und die daraus resultierenden Spannungen und Konflikte der Freiwilligendienste in Deutschland dar. Den Teilnehmenden soll eine Offenheit gegenüber Interessenskonflikten vermittelt werden. Dies soll dazu beitragen, dass sie in ihrem komplexen Arbeitsalltag ihre Handlungsfähigkeit bewahren. Folgende Schwerpunkte werden…

Erfahre mehr »

710 – Sterben, Tod und Trauer mit geistiger Behinderung

April 19-April 20
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Die Begleitung von trauernden Menschen mit geistiger Behinderung ist eine wichtige Aufgabe für die Einrichtungen, die Dienste und die Familien und Angehörigen.   Das Thema Sterben, Tod und Trauer im Leben von Menschen mit geistiger Behinderung ist inzwischen ein wichtiges Thema. Menschen mit Behinderung wurde lange Zeit die Fähigkeit zu trauern nahezu abgesprochen. Ihre Trauergefühle wurden oft nicht ernst genommen oder nicht bemerkt. Für das betreuende Personal tun sich viele Fragen zu diesem, in unserer Gesellschaft sehr unbeliebten, Thema Sterben…

Erfahre mehr »

703 – Reflexion der eigenen beruflichen Praxis

April 24-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Die Reflexion der eigenen beruflichen Praxis und die Auseinandersetzung mit der eigenen professionellen Rolle stehen im Mittelpunkt des Seminars   „Indem man sich mit sich selbst befasst, befähigt man sich dazu, sich mit anderen zu befassen.“ (Michel Foucault)   Die Arbeit mit Menschen erfordert eine große Fähigkeit an Empathie, Engagement und Interesse an anderen. Es entwickeln sich Beziehungen zu den zu betreuenden Menschen, zu Kollegen_innen und Vorgesetzten. Als Mensch ist man in der Arbeit mit anderen Menschen immer schon sein…

Erfahre mehr »

701 – Herausforderung Demenz

April 25-April 26
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Was ist Demenz und wie kann der Umgang damit gestaltet werden?   Menschen mit geistiger Behinderung haben ein vielfach höheres Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Insbesondere Menschen mit Down Syndrom können bereits in jungen Jahren davon betroffen sein. In der Altersgruppe zwischen 50 und 60 Jahren leidet jede/r Dritte an einer Demenz. Die damit verbundenen Verhaltensveränderungen verursachen häufig Konflikten mit Arbeitskolleg/-innen oder Mitbewohner/-innen. Betreuungskräfte bringen diese Verhaltensänderungen zunächst nicht mit einer Demenzerkrankung in Verbindung und erleben oftmals die Grenzen…

Erfahre mehr »

Das Bundesteilhabegesetz – „Wissen für die Praxis 2018!“ [Bühl]

April 25-10:00-16:30

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) bringt grundlegende Veränderungen im Bereich der Eingliederungshilfe. In der Tagesveranstaltung möchte der Landesverband über die Änderungen und die Handlungsbedarfe aufklären und Möglichkeiten zur guten Umsetzung des BTHG in die Praxis aufzeigen.     Themen der Veranstaltung sind: 1. Überblick über das BTHG und dessen Inkrafttreten 2. Allgemeines zur Eingliederungshilfe nach dem BTHG 3. Einsatz von Einkommen und Vermögen 4. Aufgaben und Leistungen der Eingliederungshilfe: • Medizinische Rehabilitation • Teilhabe am Arbeitsleben • Teilhabe an Bildung • Soziale…

Erfahre mehr »
Mai 2018

300 (III) – Einstieg in berufliche Arbeitswelten für Menschen mit Behinderung – Qualifizierung für Jobcoaches

Mai 2-Mai 3
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Modul III: Arbeit mit Betrieben – von Betriebskulturen, Fettnäpfchen und Fördertöpfen. Hilfreiche Tipps im Umgang mit Betrieben, auch in der Akquise. Zielsetzung: Dieses Modul soll für das Erkennen von unterschiedlichen Betriebskulturen sensibilisieren, um diese Erkenntnisse in zielführenden Handlungsprozessen zu berücksichtigen und Sicherheit in der betrieblichen Rolle als Jobcoach bzw. Integrationsfachkraft zu erlangen. Gemeinsam werden wir Akquisestrategien erproben. Ferner werden die betrieblichen Unterstützer näher beleuchtet und wird über Fördermöglichkeiten informiert. Theorieinput, Gruppenarbeit und Übungen (auch Erarbeiten eines Lohnkostenmodells) sorgen für einen…

Erfahre mehr »

606 – Rechtsfragen zur Vereinsführung – Schwerpunkt: Struktur

Mai 3-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Für eine erfolgreiche Vereinsarbeit ist die passende Vereinsstruktur von grundlegender Bedeutung. Dieses Seminar beleuchtet die Struktur von Vereinen.   Um einen Verein zu führen, als Vorstandvorsitzender, -mitglied oder unterstützend als Geschäftsführer, bedarf es grundlegender – rechtlicher – Kenntnisse über die vorherrschenden Strukturen. Dabei geht es vor allem um die Verteilung der Aufgaben und Kompetenzen innerhalb und zwischen den Vereinsorganen, die Abgrenzung zwischen dem Vorstand und den angestellten Leitungskräften, die Installation sinnvoller weiterer Vereinsorgane neben dem Vorstand und der Mitgliederversammlung sowie…

Erfahre mehr »

104 – Beiratsarbeit im Bereich Wohnen (Teil 1)

Mai 7-Mai 9
Haus Hochfelden, Hochfeld 7
Sasbach, 77880
+ Google Karte
heimbeirat

Die Arbeit des Bewohner·beirats ist mit vielen Herausforderungen verbunden. Im Basis·kurs und Aufbau·kurs werden Sie für Ihre Aufgabe geschult. Inhalte im Basis·kurs sind u. a.: • Alte und neue Wohn·formen • Inklusion im oder durch das Wohnen? • Rechte und Pflichten in der Beirats·arbeit kennenlernen • Aufgaben, Ideen & Netzwerke in der Beiratsarbeit • Handeln im Wohle aller Bewohner - was heißt das? Der Aufbau·kurs findet vom 24. September bis 26. September 2018 statt. (Hier zum Aufbaukurs) Ziel·gruppe: Bewohner·beiräte, Beiräte…

Erfahre mehr »

111 – Wohnen in den eigenen vier Wänden

Mai 7-Mai 9
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte
111-Wohnen

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Menschen wohnen und leben können. Jeder hat seine eigenen Vorstellungen. In diesem Seminar tauschen wir uns über das Thema Wohnen aus Es gibt viele Fragen rund um das Wohnen: • Wie wohne ich? • Wo wohne ich? • Mit wem wohne ich zusammen oder möchte ich wohnen? • Welche Begleitung möchte oder brauche ich? • Was ist mir beim Wohnen wichtig? Über diese Fragen werden wir sprechen. Wir möchten uns alle Wünsche für selbst·bestimmtes Wohnen…

Erfahre mehr »

401 – Pflegefachkräfte haben ihren Platz in pädagogischen Teams

Mai 14-Mai 16
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

3-tägiges pädagogisches Grundlagenseminar für Pflegefachkräfte in der Behindertenhilfe   Pflegefachkräfte sind wichtige Mitarbeiter in Wohnstätten. Sie bringen ihre Kompetenzen in der medizinischen und pflegerischen Begleitung von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf ein. Pflegefachkräfte sind Ansprechpartner für Mitarbeiter die im Bereich Pflege keine Fachausbildung haben. Pädagogische Überlegungen und Konzepte sind für Pflegefachkräfte nicht selten eher fremd. In Betreuungskonzepten stellen aber pädagogische Aspekte die Grundlagen des Arbeitsauftrages dar und sind daher von fundamentaler Bedeutung. Das Seminar bietet Pflegefachkräften einen Überblick über pädagogische Ausgangspunkte…

Erfahre mehr »

711 – Basiskurs: Leichte Sprache

Mai 15-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Leichte Sprache als Chance und Recht verstehen   Kommunikation kann sehr komplex sein. Vor allem wenn Informationen über den alltäglichen Kontext hinausgehen. Besonders schwierig wird es, wenn mit der zu kommunizierenden Personengruppe z. B. sprachliche Einschränkungen, Leseeinschränkungen oder eine geistige Behinderung miteinhergehen. Dabei kann der Ansatz der Leichten Sprache ein gutes Instrument bieten, Kommunikation zu verbessern oder überhaupt zu ermöglichen. Die Leichte Sprache gewinnt zunehmend an Bedeutung und ist ein wichtiger Ansatz für einen großen Teil der Bevölkerung. Nur wer…

Erfahre mehr »

202 – Schulbegleitung professionell umsetzen

Mai 24-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Rechtliche und strukturelle Rahmenbedingungen zur Umsetzung von Schulbegleitung von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung Seit dem Schuljahr 2015/16 entfällt die Pflicht zum Besuch einer Sonderschule. Dementsprechend bekommen Eltern von Kindern mit Behinderung das Wunsch- und Wahlrecht in Bezug auf die Schulform zugesprochen. Die damit einhergehende Möglichkeit sich beispielsweise für eine Regelschule zu entscheiden bedeutet auch, dass Kinder mit einer Behinderung eine sogenannte Schulbegleitung benötigen. Eine Schulbegleiterin bzw. ein Schulbegleiter soll das Kind während des Schultages begleiten und unterstützen. Die…

Erfahre mehr »
Juni 2018

109 – Wann ist der Mann ein Mann?

Juni 5-Juni 7
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte
wannisteinmann

Wie sage ich meine Meinung und wie setze ich mich durch? Wie kann ich mich gegenüber anderen behaupten? Jeden Tag begegnen wir ganz verschiedenen Menschen. Oft fällt es uns schwer zu sagen, was wir denken, was wir wollen und was wir erwarten. Wir brauchen dazu Mut und Vertrauen zu uns selbst. In diesem Seminar wollen wir uns gemeinsam stärken. Wir wollen schauen, wie wir auf andere wirken: • Was macht unser Körper? • Wen schauen wir an, wenn wir sprechen?…

Erfahre mehr »

300 (IV) – Einstieg in berufliche Arbeitswelten für Menschen mit Behinderung – Qualifizierung für Jobcoaches

Juni 5-Juni 6
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Modul IV: Projekttage professionell gestalten, Gruppenangebote für Menschen mit Behinderung im beruflichen Übergang auf den ersten Arbeitsmarkt Zielsetzung: Dieses Modul soll sowohl theoretische Einblicke und Hintergründe als auch qualifizierte fachliche Anleitung unter Einbezug von praxisbezogenen Beispielen bei der Durchführung von Projekttagen ermitteln.   Zielgruppe: Mitarbeiter_innen in Organisationen, die die betriebliche Orientierung und Qualifizierung von Menschen mit Behinderung durchführen, z. B. im Übergang Schule-Beruf, in der Maßnahme InbeQ, im Rahmen der Unterstützten Beschäftigung oder im Übergangsmanagement von der Werkstatt für behinderte…

Erfahre mehr »

114 – „Sein oder nicht sein!“ – Theater·workshop mit dem Spaß am Spiel

Juni 6-Juni 8
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte
theater

In der Nacht liebe ich es, den Sternen zuzuhören. Sie sind wie fünfhundert Millionen Glöckchen oder Als lachten alle Sterne...! Theaterspielen mit dem „Kleinen Prinzen“ von dem Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry.   In diesem Seminar steht der Spaß am Spielen und Darstellen im Vordergrund. Wir nehmen uns zunächst Zeit uns spielerisch kennenzulernen. Wir werden viel austesten, spielen unterschiedliche Rollen, die ihr selbst wählen könnt oder wir spielen einfach mal drauf los. Unser Thema ist diesmal „Der kleine Prinz“. Wir werden…

Erfahre mehr »

400 – Heute stationär, morgen ambulant

Juni 6-Juni 7
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

Wie verändern sich die Wohnformen? Wandelt sich der Betreuer zum Begleiter? In diesem Seminar suchen wir Antworten auf diese Fragen.   Was im ambulant betreuten Wohnen als oberstes Gebot gilt, wird längst auch im stationären Bereich groß geschrieben: Selbstbestimmung und Selbstverantwortung haben der Betreuung und Fürsorge den Rang abgelaufen. Das neue Bundesteilhabegesetz geht diesen Weg mit der Auflösung der Vollversorgung konsequent weiter. Künftig werden Ort, Umfang und Inhalte der Betreuungsleistung noch individueller ausgehandelt werden. In diesem 2-tägigen Seminar soll ein…

Erfahre mehr »

408 – Wohnen für Menschen mit umfassenden Unterstützungsbedarf!

Juni 6-Juni 7
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Modul 3 der Seminarreihe "Assistenz beim Wohnen" Praxisbezogene Erarbeitung konzeptioneller Rahmenbedingungen für die Umsetzung entsprechender Projekte. Kooperation und Vernetzung, Organisation und Finanzierung.   Die UN-Behindertenrechtskonvention und die Einführung des Begriffs der „Personenzentrierter Hilfen“ im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes machen deutlich: Es wird in Zukunft darum gehen, Menschen mit Behinderung unabhängig von der Höhe ihres Unterstützungsbedarfs, d.h. auch Menschen mit schweren oder komplexen Einschränkungen, in dem von ihnen gewünschten Umfeld Assistenz beim Wohnen anzubieten. Das beinhaltet eine große Herausforderung für Ambulante Dienste…

Erfahre mehr »

404 – Palliativversorgung von Menschen mit Behinderung

Juni 12-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Dieses Seminar geht der Frage nach, was Menschen mit Behinderung, die schwer erkrankt sind und vom Tod bedroht sind, an Unterstützung und Hilfe benötigen.   Die Begleitung von schwer erkrankten und älter werdenden Menschen mit Behinderung, die vom Tod bedroht sind, gehört zwischenzeitlich zu den Aufgaben der Behindertenhilfe dazu. Eine besondere Herausforderung stellt hierbei die Palliative Versorgung von sterbenden Menschen dar, die zum Teil unter großen Schmerzen leiden. Das Seminar widmet sich den Herausforderungen und auch den Sorgen und Ängsten…

Erfahre mehr »

707 – Beobachten, Beschreiben, Dokumentieren – ohne zu bewerten

Juni 14-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Grundlagenseminar zum Thema Beobachten und Dokumentieren in der Behindertenhilfe   Beobachtungen sind in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung ein wichtiges Instrument. Dieses Seminar gibt einen Überblick über die Techniken von Beobachtungen. Neben der Beobachtung ist auch das Beschreiben und Dokumentieren von Sachverhalten ein wichtiger Bestandteil. Die Teilnehmenden lernen, wie vor allem aus sogenannten Alltagsbeobachtungen wertfreie Berichte und Dokumentationen geschrieben und erstellt werden. Für die konstruktive Begleitung von Menschen mit Behinderung sind Beobachtungen ebenfalls ein wesentliches Instrument. Dabei stehen vor…

Erfahre mehr »

803 – Spezielle Pflege intensiv

Juni 14-10:00-16:30
Lebenshilfe Esslingen, Flandernstraße 49
Esslingen a. N., 73732
+ Google Karte

Kenntnisse und Kompetenzen in der Behandlungspflege die – größtenteils – über die bisherige Tätigkeit hinausgehen   Bewohner_innen der stationären Eingliederungshilfe werden inzwischen immer älter und meist auch Pflegebedürftiger. Daher werden an die pädagogischen Fachkräfte der Eingliederungshilfe immer häufiger fachmedizinische Anforderungen gestellt, welche in der Ausbildung nicht oder nur teilweise berücksichtigt wurden. Ziele dieses Seminars ist es, die pädagogischen Fachkräfte in ihrer Tätigkeit zu stärken und ihre Fachkompetenzen zu erweitern bzw. aufzufrischen. Die Teilnehmer_innen erwerben Kenntnisse in Teilen der Behandlungspflege die…

Erfahre mehr »

708 – Doppeldiagnose: Herausforderung geistige Behinderung und psychiatrische Erkrankungen zugleich

Juni 18-Juni 19
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

Was versteht man unter Doppeldiagnosen in diesem Bereich? Welche fachlichen Anforderungen sind an Fachkräfte der Behindertenhilfe zu stellen?   Dieses 2-tägige Seminar befasst sich tiefgreifend mit dem Thema Doppeldiagnose. Recht häufig erkranken auch Menschen mit geistiger Behinderung im Laufe ihres Lebens an psychischen Störungen bzw. Verhaltensauffälligkeiten. Dies kann dazu führen, dass Betroffene eine Beeinträchtigung im Alltag erfahren und gleichzeitig damit auch ihr soziales Umfeld vor Probleme stellen. Hierbei stellen sich u.a. folgende Fragen: Welche Konsequenzen hat dies für den Betroffenen?…

Erfahre mehr »

203 – Eine KITA für alle Kinder

Juni 19-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Strukturen, Finanzierung, Konzeptionen und Erfahrungsaustausch „Es ist normal, verschieden zu sein“, bemerkte Richard von Weizsäcker, Bundespräsident a. D., schon 1993. In dieser Fortbildung geht es um die Inklusion in KITA’s. Inklusion meint das selbstverständliche Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung. Dies ist zweifelsohne ein hoher Anspruch, aber ein Anspruch, dem sich unsere Gesellschaft, v.a. in Hinblick auf die UN-BRK stellen muss. Dabei stellt sich auch schon direkt die erste Frage, wie dieses inklusive Miteinander umsetzbar ist, damit alle davon…

Erfahre mehr »

Das Bundesteilhabegesetz – „Wissen für die Praxis 2018!“ [Stuttgart]

Juni 19-10:00-16:30
Jugendherberge Stuttgart International, Haußmannstraße 27
Stuttgart, 70188
+ Google Karte

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) bringt grundlegende Veränderungen im Bereich der Eingliederungshilfe. In der Tagesveranstaltung möchte der Landesverband über die Änderungen und die Handlungsbedarfe aufklären und Möglichkeiten zur guten Umsetzung des BTHG in die Praxis aufzeigen.     Themen der Veranstaltung sind: 1. Überblick über das BTHG und dessen Inkrafttreten 2. Allgemeines zur Eingliederungshilfe nach dem BTHG 3. Einsatz von Einkommen und Vermögen 4. Aufgaben und Leistungen der Eingliederungshilfe: • Medizinische Rehabilitation • Teilhabe am Arbeitsleben • Teilhabe an Bildung • Soziale…

Erfahre mehr »

110 – Wer bin ich und wo will ich hin?

Juni 20-Juni 22
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte
110-Frauenseminar

Selbst·vertrauen, Selbst·wahrnehmung und Selbst·behauptung bei Frauen Was sind meine Fähigkeiten? Was kann ich besonders gut? Wo bin ich eher ängstlich und zurück·haltend? Wenn wir mit unseren eigenen Fähigkeiten und Grenzen lernen, gut umzugehen, können wir glücklich und zufrieden leben. Im Seminar gehen wir auf Entdeckungs·reise: • Welches sind meine inneren Stärken, Kraft·quellen und Begabungen? • Wo erlebe ich, dass ich gebremst und behindert werde? • Welche Wünsche habe ich für mein Leben? Mit vielen praktischen Methoden begegnen wir uns selbst…

Erfahre mehr »

712 – Aufbaukurs: Leichte Sprache

Juni 21-Juni 22
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Leichte Sprache als Chance und Recht verstehen und anwenden   Sie haben bereits erste Erfahrungen mit der Leichten Sprache gemacht, können zwischen einfacher und Leichter Sprache unterscheiden und sind mit den Grundregeln vertraut? Dann sind Sie hier genau richtig! Um die Kommunikation nach dem Ansatz der Leichten Sprache richtig umzusetzen bedarf es ein hohes Maß an vertiefendem Wissen über Regeln, Übungen und Kenntnisse für die Rahmenbedingungen. Folgende Themenschwerpunkte werden behandelt: Illustration und Gestaltung in der Leichten Sprache Rechtssicherheit in der…

Erfahre mehr »

113 – Willkommen in der kreativen Welt des Figurentheaters

Juni 27-Juni 29
Haus Hochfelden, Hochfeld 7
Sasbach, 77880
+ Google Karte
figurentheater

Theater·interessierte lernen das Figuren- und Objekt·theater kennen. Kasperle und Krokodil waren gestern! Figuren·theater ist viel mehr als Kasperle, Prinzessin und Krokodil. Das moderne Figuren·spiel ist die Kunst, Puppen und Gegenstände auf der Bühne zum Leben zu erwecken. Die Figuren können dabei unsere Ideen und Gefühle zum Ausdruck bringen. Mit Hilfe der Figuren können wir auch in besonderer Weise mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Das Figuren·theater schult unsere Sinnes·wahrnehmung und unsere ganz persönliche Ausdrucks·fähigkeit . Mit einfachen Mitteln werden wir…

Erfahre mehr »

502 – Fit im Alter

Juni 28-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Pädagogische Ansätze zur Gesundheit und Bewegung für Senior_innen mit Behinderung   In Zeiten des demographischen Wandels gehören nun – endlich –  auch ältere Menschen mit Behinderung zum Alltagsbild in den Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe. Die Mitarbeiter_innen stehen demnach vermehrt vor der Herausforderung, sich dieser „neuen“ Zielgruppe anzunehmen und Angebote zu gestalten. Ein wichtiger Aspekt für die Angebotsgestaltung kann die körperliche Gesundheit sein. Es ist bekanntermaßen wissenschaftlich erwiesen, dass für ein körperlich und geistig fittes Leben bis ins hohe Alter,…

Erfahre mehr »
Juli 2018

407 – Recht mobil (Modul 2)

Juli 4-Juli 5
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Modul 2 der Seminarreihe "Assistenz beim Wohnen"   Im Ambulant Unterstützten Wohnen müssen Begleiterinnen und Begleiter häufig auch als Rechtsberaterinnen und Rechtsberater agieren. Die rechtlichen Grundlagen werden in diesem Seminar vermittelt.   Es gibt viele Themen, in denen Menschen mit Behinderung eine gute Beratung benötigen. Dies fängt beispielsweise beim Thema Grundsicherung an, aber auch Themen wie Zuzahlung für Gesundheitsleistungen, Persönliches Budget und die EU-Rente sind wichtige Themen, in denen Beratung nötig ist. Als Begleitperson von Menschen mit Behinderung müssen Sie…

Erfahre mehr »

101 – Wie macht ihr das eigentlich?

Juli 9-Juli 11
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte
Werkstatträte-1

Themen·seminar für Neueinsteiger und "alte Hasen". Man kann viel voneinander lernen, wenn man nachfragt und sich gegenseitig unterstützt.   Viele Werkstatt·räte sind schon lange im Dienst. Sie haben viel Erfahrung und kennen sich auf dem Gebiet gut aus. Sie können andere Werkstatt·räte beraten. Sie können Wissen und Tipps an jüngere Werkstatt·räte weitergeben. Neu·einsteiger oder eher stillere Werkstatt·räte können von diesem Wissen einen Nutzen haben. In diesem Seminar wollen wir Ihnen zeigen, wie man sich unter Kollegen und Kolleginnen austauschen und…

Erfahre mehr »

706 – Herausforderndes Verhalten verstehen und begleiten

Juli 9-Juli 10
BBZ Stuttgart-Giebel, Giebelstraße 16
Stuttgart, Baden-Württemberg 70499 Deutschland
+ Google Karte

Adäquater und professioneller Umgang mit Personen mit herausforderndem Verhalten von Menschen mit geistiger Behinderung   In diesem Seminar wird ein lösungsorientierter und praxisbezogener Arbeitsansatz bei herausfordernden Verhaltensweisen im Arbeitsalltag vorgestellt und behandelt. Manche Menschen mit Behinderung zeigen auffälliges Verhalten. Besonders ausgeprägt wirkt dies in Situationen, in denen selbst-verletzendes oder fremdaggressives Verhalten auftritt. Dies führt oft auch zur massiven Belastung aller Beteiligten. Diese Verhaltensweisen sind aber oft die einzigen Ausdrucksweisen, die den Menschen mit Behinderung in dem Moment zur Verfügung stehen.…

Erfahre mehr »

201 – Wie funktioniert die Jugendhilfe?

Juli 12-10:00-16:30
Landesgeschäftsstelle Lebenshilfe Baden-Württemberg, Neckarstraße 155
Stuttgart, 70190
+ Google Karte

Was Fachkräfte der Behindertenhilfe über die Jugendhilfe wissen müssen Sie sind in einem Arbeitsfeld tätig, in dem Sie mit unterschiedlichen Hilfebedarfen von Familien mit einem behinderten Kind oder Jugendlichen konfrontiert sind? Dabei stoßen Sie oft auf das Problem, wo welche Leistungen für Familien mit behinderten Kindern einzuordnen sind. Im Dschungel der Paragrafen gilt es, sich sicher bewegen zu können, damit für die Familien die für sie passenden Hilfen erschlossen werden können. Wenn Sie sich hierzu Fachwissen aneignen oder vorhandenes Fachwissen…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Anmeldung zur Fortbildung
Nur bei mehrteiligen Seminarreihen angeben!
Bitte lesen Sie die Teilnahmebedingunge und Datenschutzbestimmungen durch: Hier geht es zum Link