Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

301 – Teilhabe am Arbeitsleben 4.0

24 September-25 September

Strategische Ausrichtung der Werkstatt für zukünftige Herausforderungen


Die Arbeitswelt ist im Wandel und die Industrie 4.0
ist in aller Munde. Durch die sog. vierte industrielle Revolution gewinnen die Themen Vernetzung, Informationstransparenz, technische Assistenz und dezentrale Entscheidungen vermehrt an Bedeutung. Diese Entwicklung macht auch vor Werkstätten für Menschen mit Behinderung keinen Halt.


Durch das Bundesteilhabegesetz müssen sich Werkstätten
für behinderte Menschen künftig auf andere Anbieter einstellen und die eigenen Kernkompetenzen noch klarer herausstellen, um im Wettbewerb zukunftsfähig zu bleiben.


Neben den o. g. Themen vertieft dieses Seminar,
ausgehend von neuen Trends und Entwicklungen, Möglichkeiten und Handlungsspielräume für die zukünftige Erreichung der Werkstattziele. Dazu werden den Teilnehmer*innen diverse Handlungsgrundlagen und Werkzeuge mit an die Hand gegeben:


Analyse der Wettbewerber, des Marktumfeldes
und der eigenen Position

  • Untersuchungsmethoden kennen und anwenden lernen


Strategische Basisentscheidungen

  • Herangehensweise an eine Strategieentwicklung
  • Strategische Positionierung in einem sich verändernden Markt
  • Identifizierung von strategischen Geschäftsfeldern mit Potenzial und Zukunft
  • Chancen der Veränderungsprozesse durch BTHG und Industrie 4.0 für die Werkstatt
  • Risiken des gesteigerten Wettbewerbs begegnen


Operative Vermarktung von Dienstleistungen

  • Übersicht zu Werkzeugen des Dienstleistungsmarketings
  • Herausarbeiten geeigneter Werkzeuge zur Vermarktung der Dienstleistung Teilhabe am Arbeitsleben und der Dienstleistungen für die Industrie
  • Einsatzmöglichkeit der Werkzeuge in der Werkstatt


Strategieumsetzung

  • Strategien konkretisieren und in die Praxis überführen
  • Aktive Strategiebegleitung zur Zielerreichung


Vermarktungscontrolling

  • Anwendung am Beispiel einer Methode
  • Transparenz über das Erreichen von Zielen und die Wirksamkeit von Maßnahmen herstellen


Durch inhaltlichen Input, Einzel- und Gruppenarbeiten
erhalten die Teilnehmer*innen einen umfangreichen Einblick in die neuen Trends und Umsetzungsmöglichkeiten im Werkstattbereich als Marktteilnehmer.


Zielgruppe
Führungs- und Fachkräfte
aus Werkstätten für behinderte Menschen


Leitung
Michael Kattwinkel, Diplom-Kaufmann,
Unternehmensberater


Teilnahmegebühren
€ 380,00 (inkl. Tagesverpflegung)


Kooperation
der
Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz

 

Details

Beginn:
24 September
Ende:
25 September
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des Landesverbandes Baden-Württemberg der Lebenshilfe
Neckarstraße 155a
Stuttgart, 70190 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0711 - 25589-0
Website:
http://www.lebenshilfe-bw.de/
Anmeldung zur Fortbildung
Nur bei mehrteiligen Seminarreihen angeben!
Hinweis: Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein besonderes Interesse an der vollständigen Barrierefreiheit der Veranstaltung haben.